Christopher Gerhard nicht zu schlagen

RCN 4 2016

Volles Haus und gutes Wetter bei der vierten Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2016. 171 Fahrzeuge gingen beim vierten RCN-Lauf „Um die Westfalen-Trophy“ an den Start, die Temperaturen waren angenehm und es blieb trocken. Christopher Gerhard (Viersen, Porsche 991 GT3 Cup) holte sich seinen dritten Saisonsieg in Folge.

Doch im Gegensatz zu den beiden ersten Siegen musste er diesmal hart um den Erfolg kämpften. Der zweitplatzierte Stefan Schmickler (Bad Neuenahr, Porsche 991 GT3 Cup) lag im Ziel nur neun Sekunden zurück. Gerhard: „Das war knapp. Ich hatte zu Beginn ein Problem mit einem Vorderreifen, deshalb haben wir beim Tankstopp auch die Reifen gewechselt. Zum Schluss wurde es noch einmal eng, als ich an einer Unfallstelle extrem langsam fahren musste. Aber der Kampf hat auch Spaß gemacht.“

Mit dem dritten Erfolg verteidigte Gerhard seine Spitzenposition im RCN Gesamtsieger-Cup und festigte mit seinem 21. RCN-Gesamtsieg seine Topposition in der Bestenliste der Rundstrecken-Challenge Nürburgring.